Kritik von Uwe Schneider , 19.06.2004

Mein Klassik.com

 

Alessandro Scarlatti

 

“COLPA PENTIMENTO E GRAZIA”

 

CD HARMONIA MUNDI

Lola Casariego  Martín Oro   María Spada

Eduardo López-Banzo   Orquesta Barroca de sevilla.

 

Die dramatische Ausdruckskraft der drei Vokalsolisten ist dabei ebenso beeindruckend wie mitreißend. Allen voran der junge Countertenor

Martín Oro, der innerhalb kürzester Zeit mit so gut wie allen wichtigen Originalklangensembles zusammengearbeitet hat. Mit seiner ungewöhnlich stimmschönen Counterstimme, die frei von Registerbrüchen ist, setzte er einen neuen Standard für dieses Stimmfach, das in den letzten Jahren viele bemerkenswerte Talente hervorgebracht hat. Anders als noch in der Generation der Countertenöre von Jochen Kowalski und Axel Köhler, hat die Stimmführung nichts Artifizielles mehr, sondern ist, mit natürlichem Klang, schlank und kraftvoll geführt. Beweglichkeit und Stimmvolumen sind dabei ebenso selbstverständlich, wie eine merkbar intellektuelle Durchdringung des Vorgetragenen.